NATUR- UND ARTENSCHUTZ AM VITALEN OBSTBAUM


Zweiter Teil des zweiteiligen Artenschutzseminars.

Der erste Teil (“Schnitt und Artenschutz an Obstbaumveteranen”) findet am 19. und 20. Oktober 2018 statt.

 

Im zweiten Teil “Natur- und Artenschutz am vitalen Obstbaum und sonstige Aspekte des Artenschutzes im Jahresverlauf
eines Baumpflegers” werden die im ausgehenden Winter bzw. Vorfrühling erlernbaren Aspekte des Artenschutzes an
Obstwiesen gezeigt. Das Spektrum reicht von der Theorie der Anlage einer Streuobstwiese bis zum praktischen Erkennen
von Vogelarten und dem Habitatpotential für artenschutzrechtlich relevante Gehölzbewohner (z.B. Körnerbock, Haselmaus, Fledermäuse, etc.). Der Kurs beinhaltet eine Vogelstimmenexkursion mit den Arten der Obstbaumwiesen.

Der praktische Teil umfasst das naturschutzfachlich richtige Umsetzen von Maßnahmen, die im Frühjahr gemacht werden können. Der Kurs ist als Ergänzung zum Herbstkurs (s.o.) gedacht, kann aber auch einzeln belegt werden.


Inhalt:
– Neue Obstbäume für Ernährung und Artenschutz – Planung von naturschutzfachlich wertvollen Obstbaumpflanzungen
– Integration weiterer Maßnahmen (z.B. Maßnahmen für Reptilien, Vögel und Fledermäuse) und praktische Umsetzung im Frühling
– Naturschutzgerechter Erziehungs- und Erhaltungsschnitt auf Streuobstwiesen und bei sonstigen Habitatbäumen
– Schonzeiten (Wann sollte eine Fledermaushöhle nicht gestört werden? Wie erkenne ich Brutplätze und besetzte Baumhöhlen? etc.)


Dozent:
Carsten Brinckmeier, Diplom-Biologe

Kurzvita: Zivildienst bei der HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz); Studium in Göttingen, Victoria (Kanada) und Greifswald; Gründer der Fa. Wipfelpfade; freiberufliche Tätigkeit seit 2003, seit 2006 beim ABL in Freiburg

Artenschutzfachmann, Vogelkundler, Seilklettertechniker;
Schnittstelle Artenschutz – Baumklettern: Höhlenbaum-Kartierungen und Erkundung von Fledermausquartieren und Vogelbrutstätten

Weitere Themen: Artenschutzgutachten, Herpetologie, Skoping, Managementplanung, Projektmanagement, Ökologische Baubegleitung, Monitoring (CEF-Monitoring)


Teilnahmevoraussetzungen:
Keine

Kursort: Glottertal und Umgebung



PREIS 345,10 € inkl. MwSt. (290,00 € exkl. MwSt.)

Kurstermine: